Stromrechnung – Das steht drauf, das müssen sie wissen.

StromzählerAuf dem ersten Blick erscheint die Stromrechnung als Mysterium. Die Vielzahl der aufgeführten Zahlen und Posten hat wohl jeden, der schon einmal seine Stromrechnung verstehen wollte, verwirrt. Deshalb hat die Stromtip-Redaktion den folgenden Ratgeber erstellt, der erklärt, was die wichtigsten Posten auf der Rechung bedeuten.

Wichtige persönliche Angaben:

  • Kundennummer
  • Zählernummer
  • Rechnungsnummer

    Kundennummer und Zählernummer sind wichtige Angaben, um Sie als Verbraucher und Kunde zu identifizieren. Wer bei seinem Stromanbieter anruft, sollte diese Zahlen parat haben: So findet man Sie in der Datenbank und kann Probleme oder Fragen schnell klären. Die Kundennummer bleibt immer gleich, solange Sie bei diesem Anbieter bleiben. Die Zählernummer steht auf dem Stromzähler und bezeichnet Ihre "Verbrauchsstelle", also die Wohnung oder die Gewerberäume. Wenn Sie mehrere Zähler haben, werden diese auf der Rechnung getrennt aufgeführt. Die Rechnungsnummer bezeichnet die eine Abrechnung, die Sie gerade in der Hand halten. Die müssen Sie angeben, falls Sie Nachfragen zu dieser bestimmten Rechnung haben.

    Angaben zum Verbrauch:

  • Zählerstand
  • Abrechnungsperiode
  • Gesamtverbrauch

    Zum Stromverbrauch geben in erster Linie die einzelnen Zählerstände Auskunft. Die Differenz zwischen den Zählerständen bemisst den in der Abrechnungszeit verbrauchten Strom. Sollte während des Abrechnungszeitraums der Tarif gewechselt haben, werden für die einzelnen Zeiträume die Zählerstände gesondert aufgeführt.

    Der Gesamtverbrauch ergibt sich aus der Summe der Verbräuche der einzelnen Abrechnungszeiträume. Wenn Sie mehrere Zähler haben, müssen diese Gesamtverbräuche noch zusammen gerechnet werden, um auf den Endverbrauch zu kommen.

    Den Zählerstand können Sie in der Regel selbst ablesen. Das ist jedem Fall die Variante, in der Sie am Ehesten Ihre Abrechnung kontrollieren können. Viele Stromversorger schicken auch einen Mitarbeiter oder lesen die Zählerstände maschinell per Funkübertragung ab. Die Art, wie der Zählerstand ermittelt wurde, ist in der Regel auch auf der Rechnung angegeben.

    Wenn Sie sich den Zählerstand, den Sie oder der Ableser notiert hat merken, können Sie später auf der Stromrechnung überprüfen, ob die Zahlen identisch sind.

  • Wenn dieser Artikel hilfreich für Sie war, empfehlen Sie ihn weiter:

    Service-Angebote


    Der beste Strompreis für Ihr Gewerbe

    Strompreis-Optimierung durch Experten.
    Kostenfrei, individuell und unverbindlich.

    [mehr]


    Günstige private Solaranlagen

    Kostenlos und unverbindliche Angebote
    für energiesparende Photovoltaik-
    anlagen anfordern.
    [mehr]

    Kostenloser Gastarif-Vergleich
    Inhaltsverzeichnis
    Angaben zum Strompreis
    Inhaltsverzeichnis
    Angaben zum Strompreis